PARLAMENTSGEBÄUDE DER REPUBLIK ÖSTERREICH: NUR MUT!

Robert Temel schreibt für Art of Competition
06/2011
Es bleibt zu hoffen, dass es im weiteren Verlauf und beim neuen Wettbewerb nicht einfach nur um die Umsetzung des umfangreichen und detaillierten Gesamtkonzeptes geht, sondern architektonische Ideen verglichen werden können; dass der Bauherr, das österreichische Parlament, den Mut hat, das Projekt dann auch tatsächlich zu realisieren; und dass es eine akzeptable Lösung für das Sitzungssaal-Projekt von Heidl gibt. Aber ob diese Hoffnung sich erfüllen wird, steht in den Sternen. Vielleicht sollte man heute so billig wie möglich sanieren und auf eine Politikergeneration warten, die der Bedeutung dieses Hauses entsprechend agiert. ...mehr

30.06.2011

<< zurück